Chronik

Jahr Ereignis
1987 gründete Erich Glaser die „Tischlerei Glaser“.
1988 wurde die „Glaser & Co. Tischlergesellschaft m.b.H.“ gegründet.
1990 wurde die 800m² große Betriebsstätte in Spannberg, Neugasse 36, errichtet und schon
1994 auf insgesamt 2.700m² erweitert.
1999 wurde die Produkt-Palette mit der Fertigung von vakuum-verpressten Forming-Fronten erweitert.
2002 um der starken Nachfrage – sowohl im Tischler-Bereich wie auch am Forming-Fronten Sektor – nachkommen zu können, beschäftigen wir 40 Mitarbeiter, unterstützt von 3 CNC-gesteuerten HOMAG-Holzbearbeitungsmaschinen.
2003 wurde das BARGSTEDT Plattenlager und die HOLZMA Plattensäge in Betrieb genommen; Erweiterung der Produktionsfläche um 1.050m².
2004 am 17. April wurde die im Vorjahr errichtete Fertigungshalle von Pfarrer Pater Karl Seethaler feierlich eingeweiht. Über 600 Besucher wohnen der Nachmittags-Veranstaltung bei, in deren Verlauf der Kabarettist Karl Pfeifer und die Country Sängerin Tina Rauch für Stimmung und Unterhaltung sorgen.
2005 wurde die Produktionsfläche nochmals um 1.566m² erweitert.
2006 im Jänner wurde die über 13m lange HOMAG Kantenanleimmaschine zur Verarbeitung von 1-2mm starken Aluminiumkanten in Betrieb genommen. Mitte des Jahres wird das Hochglanz-Produkt senosan® ins Programm aufgenommen.
2007 im April wurde der Schauraum eröffnet. Gegen Ende des Jahres werden auf einer Ersatzmaschine bereits die ersten senosan® Hochglanzplatten hergestellt.
2009 nimmt die 44 Meter lange FRIZ Beschichtungsanlage zum Verpressen der senosan® Hochglanzfolien ihren Betrieb auf.
Firmengebäude 1996
1996
Firmengebäude 2007
2007
Firmengebäude 2016
2016